Mittwoch, 21. Juni 2017

Generationswechsel

Vorher
An der Donau steht in der Stockerauer Au das Wallfahrerkreuz, das zum Jubiläum der 25. Fußwallfahrt nach Mariazell von den Stockerauern errichtet wurde. Seit damals pflegten die Familien Hochfelsner, Hengelmüller und Öchsel-Maukner regelmäßig das Kreuz und seine Umgebung. Diese Aufgaben hat nun dankenswerter Weise die Familie Friedreich übernommen. Sie wurden zum Beweis gleich bei der "Bekämpfung" des fast mannshohen Grases und Unkrauts beobachtet.
Nachher

Sonntag, 18. Juni 2017

Ein Wochenende mit dem Hl. Geist



Im vorangehenden Beitrag wird ausführlich über Alpha-Kurse berichtet und dass derzeit in unserer Pfarre ein Alpha-Kurs unter dem Namen Treffpunkt Glaube läuft. Dieser besteht aus neun Abenden und einem Wochenende.

Genau dieses Treffpunkt Glaube Wochenende hat dieses Wochenende stattgefunden, genauer gesagt ist es am Freitag, den 16. Juni, um 18 Uhr gestartet und ist am Samstag nach dem Mittagessen zu Ende gegangen.



Das Ambiente von Stift Göttweig bildete den pefekten Hintergrund, um uns nochmals - wir hatten schon vor zwei Wochen einen Abend zu diesem Thema - mit dem Hl. Geist auseinanderzusetzen. Wie auf dem Bild nebenan schön zu sehen ist, bildeten dabei Bibelfiguren als Puppen den Aufhänger: jeder konnte sich eine Figur aussuchen und mit dieser, seiner Figur bei verschiedenen Fragestellungen sich dem Hl Geist nähern. Es war nicht so sehr eine intellektuelle Auseinandersetzung mit dem Hl. Geist, es ging viel mehr um das Erfahren des Hl. Geistes, auch in der Gruppe. Das gemeinsame Erleben in der Gruppe war wirklich berührend.




Mit den nächsten beiden Mittwoch Abenden geht der erste Block der Treffpunkt Glaube Veranstaltungen zu Ende. Aber in der heutigen Sonntagsmesse wurde bereits verlautbart, dass er im Herbst wieder stattfinden wird, für alle, die beim ersten mal nicht dabei waren. Die Einladungen dazu sind bereits am Schriftenstand zu finden.

Samstag, 17. Juni 2017

Alpha

Das ist bekannterweise der erste Buchstabe des griechischen Alphabethes α. Aber es hat noch eine Bedeutung: Ein Kurs hat diesen Namen, der in London "erfunden" wurde. Bei uns heißt er auch "Treffpunkt Glauben". Und auch in Stockerau gibt es diesen Kurs um die Fragen des Lebens und die Fragen des Glaubens zu bedenken und vielleicht manche zu beantworten. Am 28. Juni ist der letzte Abend des ersten Kurses in Stockerau. Wenn Sie Interesse haben, dann gibt es den nächsten Alpha-Kurs schon ab Mittwoch 27. September 2017.
Ein kurzer Auszug aus der Webseite von alphakurs.at:

Mehr als 29 Millionen Menschen haben Alpha bis jetzt besucht und das in 169 Ländern dieser Welt und in über 113 verschiedenen Sprachen.
Als kleiner Kurs in der Holy Trininty Brompton Kirche (HTB) in London entwickelt, hat Nicky Gumbel 1990 die Leitung von Alpha übernommen und bemerkt, dass viele Menschen außerhalb der Kirche Fragen haben und den christlichen Glauben entdecken möchten. Alpha läuft nun in allen Teilen der globalen Kirche - der Katholischen Kirche, Orthodoxen Kirche, in Freikirchen und der Evangelischen Kirche.

Und hier das Video (deutsch synchronisiert, 22 Minuten lang) von obiger Alpha-Webseite:

Donnerstag, 15. Juni 2017

Ich bin das Brot des Lebens

So sagt Jesus zu seinen Jüngern. Und dieses Brot, Symbol für den Leib Christi, feiern wir am Fronleichnamstag und zeigen unseren Glauben daran der ganzen Stadt.
Das Fest begann um 9 Uhr in der Kirche mit einer festlichen Messe und setzte sich in einer Prozession von der Kirche zum Pflegeheim der Stadt und zurück zur Kirche über die Hauptstraße  fort. Unsere Polizei sorgte wie jedes Jahr dafür, dass der Weg autofrei war, vier Feuerwehrleute trugen den Himmel, unter dem Pfarrer Markus Beranek mit der Monstranz ging, drei Chargierte unserer Stockerauer Herulia beschützten uns mit ihrem blanken Säbel und unsere Minis führten den Zug nach dem Kreuz an.
Die Schützenkapelle spielte zur Prozession getragene Kirchenlieder, aber dann beim Frühschoppen beschwingte Märsche und Walzer.
Bei der Station Pflegeheim predigte unser Pastoralassistent Manfred Plattner sehr persönlich und beeindruckend. Die mobilen Patienten des Heimes warteten schon in ihren Rollstühlen, gewappnet mit Strohhüten, auf die Prozession. Die zweite Station war vor dem Pfarrzentrumseingang aufgebaut und der neue Platz eignete sich hervorragend für die Feier und auch dann mit vielen schattigen Plätzen für den Frühschoppen.

Das Frühschoppenteam hatte wieder ganze Arbeit geleistet. Die Versorgung funktionierte wie am Schnürchen und für das Essen und Trinken sammelte Hedi Grossschopf mit dem Klingelbeutel die freien Spenden ein. Im Pfarrzentrum war eine Bar für Süßes und Kaffee aufgebaut. Für das Süße hatte Frau Schmid gesorgt. Die wunderbaren Schnitten wurden als Pfarrzentrumsbausteine verkauft.

Fotos gibt es hier. Und es werden noch mehr...





Mittwoch, 14. Juni 2017

Wir sind Pfarrverband

Seit 1. April 2017 gibt es den Pfarrverband Am Jakobsweg-Weinviertel. Und heute, am 14. Juni, wurde seine Geburt gefeiert. In Leitzersdorf, der Mitte der Pfarrverbandorte Hausleiten, Stockerau, Leitzersdorf, Haselbach und Stockerau, wurde dieses Fest mit einer Vesper, der Generalvikar Dr. Nikolaus Krasa vorstand, und einer Agape im Pfarrhofgarten gebührend gefeiert.

In der vollen Kirche musizierten die Schola und die Musikgruppe der Leitzersdorfer Pfarre. Die fünf stellvertretenden Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte Wolfgang Vesely, Erika Trabauer, Leopold Glassl, Robert Wieselmayer und Ludwig Kandler stellten kurzweilig ihre Pfarren vor. In seiner Predigt begann Nikolaus Krasa mit dem Gleichnis eines Pfarrverbandes mit der Mischung von Farben, die, wenn es richtig gemacht wird, ein in die Welt hinausstrahlendes Weiß ergeben können. Mehr Theologie als Physik steckte dann in der Interpretation der Lesung aus einem Paulusbrief, der sich mit den Teilen des Körpers, die zusammen dann einen Leib bilden, beschäftigt.


Der Pfarrer bzw. Moderator aller Pfarren Markus Beranek stellte dann seine Idee vom Weg des Pfarrverbandes und auch seine eigene Rolle vor. Und er freute sich auch, ein so gutes, engagiertes Team von Pfarrvikaren, Kaplan, Diakonen und Pastoralassistentinnen und -assistenten zu haben.

Mit der Einladung zur Agape durch Pfarrvikar Franz Ochenbauer und dem Segen endete die Vesper. Im Pfarrstadl und im Garten wartete schon Speis und Trank und auch die große Pfarrverbandstorte, die Hofzuckerbäcker Gerhard Schuster gebacken hatte, wurde durch den Generalvikar und die Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte feierlich angeschnitten.

Hier geht es zum Fotoalbum. (es kommen noch bessere Fotos...)


Den Weg der Bibel gehen

Auch heuer veranstaltet das Vikariat Nord wieder den Bibelweg im Weinviertel. Das detaillierte Programm samt Anmeldemöglichkeit findet man in der Einladung zum Herunterladen.
Er findet von Dienstag, 8. August bis Sonntag, 12. August statt und hat das Motto: David - Mut, Scheitern und Neuanfang. Er beginnt am 8. August um 17 Uhr im Bildungshaus Großrußbach. Begleitet wird der Bildungsweg von Bischofsvikar Stephan Turnovszky und  Matthias Roch, unserem ehemaligen Pfarrer.

Eine Anmeldung ist notwendig: bildungshaus.grossrussbach@edw.or.at




Dienstag, 13. Juni 2017

Auch Lehrer singen sehr schön

Schon am 18. Juni, einem Sonntag, singt der Wiener Lehrer A Capella Chor, geleitet von Maximilian Opll in der Pfarrkirche Spillern zum Gottesdienst um 9:15. Anschließend findet ein kurzes Chorkonzert statt.

Ein bisserl Tratsch: Unser Pastoralassistent Manfred Plattner ist Mitglied dieses Chores.


Fronleichnam

Am Donnerstag ist wieder ein freier Tag, an dem man daran denken sollte, warum er frei ist. Es ist das Fest Fronleichnam, das wir in Stockerau mit einer Heiligen Messe und einer kleinen Prozession ab 9 Uhr und einem anschließenden Frühschoppen im Pfarrhofgarten feiern.

9:00  Hl. Messe zum Fronleichnamsfest in der Pfarrkirche.
Anschließend findet die Fronleichnamsprozession zum städtischen Pflegeheim (1. Station) statt. Es begleitet uns die Schützenkapelle. Die 2. Station ist dann vor dem Pfarrzentrum. Vor dem Pfarrzentrum wird dann der Frühschoppen sein! Es gibt auch einen „Mehlspeis-Bausteinstand“ zugunsten des Pfarrzentrums.

Das Bild zeigt das Plakat, das unser ausgezeichnetes Plakateteam für dieses Fest entworfen hat.

Sternwallfahrt Oberleis

Der neue Pfarrverband Leiser Berge lädt uns zu einer Sternwallfahrt nach Oberleis am Sonntag, dem 25. Juni ein. Am selben Tag wird in Stockerau um 9:30 die Festmesse zum Jubiläum der 40. Fußwallfahrt nach Mariazell mit anschliessender Agape stattfinden. Sie haben die Qual der Wahl...

Kärntnerinnen und Kärntner singen besonders schön

Darum wird der Kärntner Chor Vokal & Harmonie am Sonntag, den 2. Juli, in der Halbzehnuhrmesse die Katschtaler Messe von Hans Pleschberger unter der Leitung von Mathias Steiner singen.


Montag, 5. Juni 2017

Spielplatzmesse

Am Pfingsmontag fand am Spielplatz neben dem Senningbach der
Familiengottesdienst im Freien statt. Trotz Wetterwarnungen gab es einen strahlenden Pfingstmontag-Morgen und viele Gottesdienstbesucherinnen und -besucher. Der Familienmessenchor mit großem Orchester gestaltete die Messe musikalisch und Pastoralassistent Geri Braunsteiner hielt mit Assistenz seiner Frau Sigi eine launige Predigt, bei der er das Wehen des Hl. Geistes anhand eine Seifenblasendemonstration anschaulich machte.
Anschließend gab es statt Pfarrkaffee Pfarrstriezel und Pfarrapfel- und Orangensaft.

Fotos gibt es hier.

Samstag, 3. Juni 2017

Kindergottesdienste

Familienmesse Pfingstmontag 2015
Unser Kinderliturgieteam informiert über die nächsten Gottesdienste:
  • Pfingstmontag, 5.6. Familienmesse um 9:30, bei Schönwetter am Spielplatz Wiesener Siedlung (sonst in der Kirche)
  • Sonntag, 11.6. Familienmesse um 9:30 in der Kirche
  • Sonntag, 18.6. Kindergottesdienst um 9:30 im Pfarrzentrum 


Herzliche Grüße,
das Kinderliturgie-Team

Vorbereitung auf Pfingsten

Gemeinsam feierte die evangelische und die katholische Kirche in Stockerau, diesmal in und vor der evangelischen Kirche, die Vorbereitung auf Pfingsten in einer nächtlichen Pfingstvigil. Pfarrer Christian Brost und Diakon Wolfgang Stark leiteten gemeinsam diesen Gottesdienst, der viele Lesungen aus dem alten und neuen Testament rund um das Wirken des Heiligen Geistes, aber auch viel schwungvolle und besinnliche Musik mit Gesang, Trompete und Cello beinhaltete.
Nach dem Gottesdienst konnten die Gläubigen mit Mosaiksteinen an der Friedenssäule weiterbauen, sakrale Tänze probieren  und dann noch bei Brot, Kuchen und Wein bis fast Mitternacht weiterplaudern.

Ein paar Musikproben aus dieser Pfingsvigil gefällig?

Ausführende: Manfred Plattner (Gitarre und Sologesang), Elisabeth Hofbauer (Sologesang), Wolfgang Flandorfer (Keyboard)

Christlich geht anders

Elisabeth Weber, die Leiterin der Katholischen Frauenbewegung (kfb) unserer Pfarre hat uns über eine Initiative informiert, die sich Christlich geht anders nennt. Sie lädt Sie ein, diese Initiative zu unterstützen.





www.christlichgehtanders.at

Diese Initiative ist im Herbst 2016 entstanden – sie ist eine ökumenische Vernetzung und Bündelung von vielen Organisationen und Personen. Die Katholische Frauenbewegung ist ein Gründungsmitglied.

UNSER ZIEL ist es möglichst viele Menschen und Organisationen zu vernetzen, um sich gemeinsam zu engagieren. Wir glauben, dass es höchste Zeit ist, sich zu verbünden und die Stimme zu erheben!

WOFÜR WIR STEHEN

  • Die Einheit von Gottes- und Nächstenliebe steht im Zentrum des christlichen Glaubens.
  • Christlicher Glaube macht Mut und Hoffnung.
  • Solidarität mit den Schwachen.
  • Engagement für den Sozialstaat. 
  • Ein gerechtes und soziales Steuersystem.
  • Alle Menschen haben gleiche Würde.
  • Als ChristInnen fordern wir ein Gutes Leben für alle in Frieden und sozialer Gerechtigkeit.

Tanzen für's P2

Michaela Redl veranstaltet am Freitag, den 9. Juni um 18:30 eine Zumba Tanzparty im P2. Und der Reinerlös kommt in die Restaurierungssparbüchse des P2. Danke, Michi!